Wetterochs Wettermail RSS Feed
Die URL für diesen RSS-Feed in einem Feed-Reader zum Abonnieren benutzen:
https://www.wettermail.de/wetter/current/wettermail.rss
Wetter - wechselhaft, häufig Regen, windig, erst am Montag freundlich mit Sonnenschein
Mi 29.03. 21:41
Hallo!

Am Donnerstag überquert uns von 9-11 Uhr eine Kaltfront mit ihrem teilweise gewittrigen Regenband. Hinter der Front lockern mittags die Wolken auf und die Sonne kommt heraus. In Kombination mit einer Abkühlung in höheren Luftschichten führt das am Nachmittag zur Bildung zahlreicher Schauer und Gewitter mit Zwischenaufheiterungen. Der Südwestwind ist nachmittags am stärksten mit einzelnen stürmischen Böen bzw. in Gewitternähe treten auch Sturmböen Beaufort 9 auf. Maximal wird es 15 Grad warm.

Ein Tief zieht von Freitag auf Samstag mit seinem Kern langsam von England nach Niedersachsen. An beiden Tagen ist es stark bewölkt bis bedeckt mit schauerartig verstärkten und am Freitag teilweise gewittrigen Regenfällen. Die Temperaturen sinken langsam von 12 auf 9 Grad. Der Südwestwind ist im Mittel mäßig bis frisch. Weiterhin ist mit einzelnen Sturmböen Beaufort 9 zu rechnen.

Am Sonntag bilden sich neue Tiefdruckschwerpunkte über Osteuropa. Dadurch kommt mit in Böen frischen Nordostwinden kältere Luft zu uns. Bei zeitweiligen Regenfällen, die erst am Abend abklingen, sinken die Temperaturen auf 5 Grad.

Am Montag bringt uns ein Hoch einen sonnigen und trockenen Tag mit Temperaturen bis knapp 10 Grad. In den Nächten zum Montag und zum Dienstag dürfte die geringe Bewölkung zusammen mit der eingeflossenen Kaltluft aber auch zu Temperaturen bis -3 Grad führen.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - wechselhaft, erst mild, ab Sonntag wieder kalt
Di 28.03. 23:31
Hallo!

Am Mittwoch überquert uns eine schwache Warmfront mit mehr oder weniger dichten Wolkenfelder und gelegentlichem Regen. Der im Mittel schwache Wind und in höheren Lagen in Böen auch frische Wind weht aus Südwest.

Die nachfolgende Kaltfront hat am Donnerstag dafür um so mehr Kraft. Es werden mehrere Wellen mit Schauern und Gewittern erwartet, wobei mit stürmischen Windböen aus Südwest zu rechnen ist.

An beiden Tagen werden maximal 14 Grad erreicht.

Am Freitag und Samstag zieht ein von England kommendes Tief mit seinem Kern langsam nach Norddeutschland. Es bringt uns zwei Tage Regenwetter und einen in Böen starken bis stürmischen Südwestwind. Maximal werden 13 bzw. 10 Grad erreicht.

Am Sonntag und Montag verlagert dieses Tief seinen Schwerpunkt nach Südosteuropa und lenkt dabei skandinavische Kaltluft zu uns. Dazu muss man sagen, dass in weiten Teilen Skandinaviens zurzeit eine Kältewelle herrscht mit nächtlichen Tiefsttemperaturen zwischen -20 und -30 Grad. Ein großer Teil dieser Kälte geht aber auf das Konto einer dicken Schneedecke (Größenordnung 50 cm). Bei uns trifft diese Luft auf warme schneefreie Böden und das führt dann zu Höchsttemperaturen von +6 Grad und leichten Nachtfrösten bis -3 Grad. Einzelne Schneeschauer sind wenig ergiebig, weil die nordeuropäische Luft nur wenig Wasserdampf enthält. Für stärkere Schneefälle müsste feuchtmilde Luft über die Kaltluft aufgleiten, aber das wird auf absehbare Zeit nicht passieren.

Die Kaltluft wird dann so schnell nicht wieder verschwinden und uns wahrscheinlich die ganze nächste Woche erhalten bleiben.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - wechselhaft, erst mild, ab Sonntag wieder kalt (Vorabversion)
Di 28.03. 20:01
Hallo!

Am Mittwoch überquert uns eine schwache Warmfront mit mehr oder weniger dichten Wolkenfelder und gelegentlichem Regen. Die Temperaturen steigen auf 12 Grad. Der schwache Wind weht aus Südwest.

Die nachfolgende Kaltfront hat am Donnerstag dafür um so mehr Kraft. Es werden mehrere Wellen mit Schauern und Gewittern erwartet, wobei mit stürmischen Windböen aus Südwest und vereinzelten Sturmböen zu rechnen ist. Maximal werden 15 Grad erreicht.

Am Freitag und Samstag zieht ein von England kommendes Tief mit seinem Kern langsam nach Norddeutschland. Es bringt uns zwei Tage Regenwetter und einen in Böen starken bis stürmischen Südwestwind. Maximal werden 13 bzw. 10 Grad erreicht.

Am Sonntag und Montag verlagert dieses Tief seinen Schwerpunkt nach Südosteuropa und lenkt dabei skandinavische Kaltluft zu uns. Dazu muss man auch sagen, dass in weiten Teilen Skandinaviens zurzeit eine Kältewelle herrscht mit nächtlichen Tiefsttemperaturen zwischen -20 und -30 Grad. Ein großer Teil dieser Kälte geht aber auf das Konto einer dicken Schneedecke (Größenordnung 50 cm). Bei uns dagegen trifft diese Luft dann auf warme schneefreie Böden und das führt dann zu Höchsttemperaturen von 6 Grad und leichten Nachtfrösten bis -3 Grad. Einzelne Schneeschauer sind wenig ergiebig, weil die nordeuropäische Luft nur wenig Wasserdampf enthält. Für stärkere Schneefälle bräuchte man feuchte und milde Luft, die auf die kalte aufgleitet, aber das wird auf absehbare Zeit nicht passieren.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - anhaltend unbeständig, am Donnerstag und Freitag mild, ansonsten relativ kalt
Mo 27.03. 00:00
Hallo!

Am Montag strömt mit im Mittel mäßigen und in Böen starken Nordwestwinden Kaltluft zu uns. Weil der Temperaturrückgang in höheren Luftschichten nicht so gut ausgeprägt ist, sind die auftretenden Schauer nicht besonders stark (in tiefen Lagen Schneeregen, in höheren Schnee). Die zahlreichen Zwischenaufheiterungen bringen uns auch längeren Sonnenschein. Die Höchsttemperaturen liegen im Regnitztal bei 6 und auf den Jurahöhen bei 4 Grad.

Hoher Luftdruck stabilisiert am Dienstag die Atmosphäre, so dass keine nennenswerten Niederschläge mehr fallen. Vom wechselnd bewölkten Himmel scheint zeitweise die Sonne. Der Nordwestwind lässt ein bisschen nach, ist in Böen aber immer noch stark. Die Temperaturen sind ähnlich wie am Vortag.

Am Mittwoch bringt uns eine Warmfront dichte Wolkenfelder und gelegentliche Niederschläge - anfangs Schneeregen, dann Regen. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf von 2 auf 11 Grad. Der schwache Wind weht aus Süd.

Am Donnerstag und Freitag fließen mit kräftigen Südwestwinden milde Luftmassen zu uns. Mal ziehen Regengebiet mit einzelnen Gewittern durch, mal scheint die Sonne. Die Höchsttemperaturen liegen bei 15 Grad.

Am Samstag und Sonntag strömen mit Winddrehung auf Nordwest wieder kältere Luftmassen zu uns. Die zeitweiligen Niederschläge können am Sonntag in höheren Lagen in Schnee übergehen. Die Temperaturen sinken auf 10 bis 5 Grad.

In den Nächten zum Dienstag und zum Mittwoch tritt leichter Frost. In ungünstigen Lagen sinken die Temperaturen bis auf -2 Grad in 2 m Höhe und -4 Grad in 5 cm Höhe. In den anderen Nächten sollte es frostfrei bleiben.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - unbeständig, mal kalt, mal mild
So 26.03. 12:45
Hallo!

Hinter dem Regengebiet des über Thüringen nach Osten ziehenden Tiefs folgt am heutigen Sonntagnachmittag eine Zone mit Zwischenaufheiterungen und einzelnen Schauern und Gewittern. Dabei dreht der Wind auf West und lebt in Böen stark und in exponierten Lagen sogar stürmisch auf. Die Temperaturen liegen bei 12 Grad.

In der kommenden Nacht zum Montag fällt Regen, der gegen Morgen oberhalb von 400 m in Schnee übergeht. Die Temperaturen sinken in tiefen Lagen von 7 auf 3 Grad. Die Frostgrenze sinkt auf 600 m. Der Nordwestwind ist in Böen stark.

Morgen am Montag ist es wechselnd bewölkt. Schnee- bzw. in tieferen Lagen auch Schneeregenschauer treten in der Fränkischen Schweiz gehäuft und ansonsten nur vereinzelt auf. Der in Böen starke bis stürmische Wind weht aus Nordwest. Zwischen 6 Grad im Regnitztal und 4 Grad auf den Jurahöhen.

Am Dienstag beruhigt sich die Lage vorübergehend. Weiterhin ist es wechselnd bewölkt. Schauer gibt es wahrscheinlich nur noch anfangs in der Fränkischen Schweiz. Die Temperaturen sind ähnlich wie am Vortag, der Nordwestwind ist aber schwächer (frische Böen).

Ab Mittwoch bestimmen neue Tiefs vom Atlantik unser Wetter. Es regnet zeitweise und die Temperaturen steigen vorübergehend bis auf 15 Grad am Donnerstag an. Für das nächste Wochenende wird dann ein erneuter Kaltluftvorstoß erwartet.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - anhaltend unbeständig, vorübergehend kalt
Fr 24.03. 21:08
Hallo!

Am Samstag geht es rund mit zahlreichen Regenschauern und Gewittern und auch mit Zwischenaufheiterungen. Der frische Südwestwind ist in Böen stürmisch und in Gewitternähe treten sogar Sturmböen auf. Die Temperaturen liegen bei 10 Grad.

Am Sonntag setzen am Vormittag Regenfälle ein, die nachmittags schauerartig verstärkt und dann eventuell sogar mit Gewittern durchsetzt sind. Der Wind dreht am späten Nachmittag von Südost auf West und frischt dabei in Böen stark auf. Die Temperaturen liegen bei 8 Grad.

Am Montag treibt ein in Böen verbreitet starker Nordwestwind Schneeschauer übers Land. Zwischen den Schauern bilden sich kleine Aufheiterungszonen. Die Höchsttemperaturen liegen bei 6 Grad.

Am Dienstag kommt die kalte Luft zur Ruhe, es treten kaum noch Schauer auf und der Nordwestwind lässt nach. Erneut bis maximal 6 Grad.

In der zweiten Hälfte der nächsten Woche hält sich über Skandinavien ein großer Kaltluftblock, gegen den vom Atlantik her Tiefs anrennen, die auf eine über Norddeutschland nach Südosten verlaufende Bahn gezwungen werden. Dadurch wird es bei uns zwar milder mit Temperaturen von 10 bis 18 Grad, aber es ist überwiegend regnerisch und windig.

Frost tritt in den Nächten zum Dienstag und zum Mittwoch auf, in ungünstigen Lagen bis -4 Grad in 2 m Höhe und -6 Grad in 5 cm Höhe.

Wetterochs

P.S.: Der März war bisher gut 1 Grad wärmer als im langjährigen Mittel (1991-2010). Hat das auch dazu geführt, dass die Entwicklung in der Natur weiter fortgeschritten ist als normal? Das hilft uns die Forsythie weiter, die ja nun seit einiger Zeit blüht und tatsächlich stimmt deren tatsächlicher Blühbeginn ziemlich genau mit dem mittleren Wert überein. D.h. die Entwicklung in der Natur ist derzeit als normal einzustufen, weder zu früh, noch zu spät. Offensichtlich hat die unterdurchschnittliche Sonnenscheindauer (nur 85 %) die überdurchschnittlichen Lufttemperaturen genau ausgeglichen. Die mittelfristigen Wetterprognosen (zehn Tage) deuten auch darauf hin, dass da erstmal keine größeren Abweichungen geben sind.

https://www.dwd.de/DE/leistungen/phaeno_akt/phaenoakt.html

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - wechselhaft, sinkende Temperaturen
Do 23.03. 21:05
Hallo!

Am Freitag ist es bis zum späteren Nachmittag regnerisch. Vielleicht blitzt und donnert es auch mal. Anschließend lockert die Wolkendecke auf und es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperaturen liegen bei 13 Grad. Der mäßige und in Böen starke Südwestwind flaut am Abend vorübergehend ab.

In der Nacht zum Samstag kommen Regenschauer und vereinzelte Gewitter auf mit starken Windböen aus Südwest. Tagsüber gibt es am Samstag weitere Schauer und Gewitter, wobei dann sogar stürmische Windböen auftreten. Zwischendurch scheint auch mal die Sonne. In der Nacht bei 8, am Tag bei 10 Grad.

Am Sonntag zieht ein Tief mit seinem Kern über Thüringen nach Osten. Bei den einen Wettermodellen ist der ganze Tag verregnet, bei den anderen gibt es vor allem nachmittags Wolkenauflockerungen. Der Wind dreht am Nachmittag von Süd auf West und ist dann in Böen vorübergehend stark. Die Temperaturen liegen bei 9 Grad. Am späteren Sonntagnachmittag gibt es in höheren Luftschichten eine deutliche Abkühlung und damit einhergehend eine vorübergehende Labilisierung. Einige Wettermodelle reagieren darauf und zeigen Gewitter und stürmische Windböen.

Am Montag fließen mit in Böen starken Nordwestwinden feuchtkalte Meeresluftmassen zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit zahlreichen Schnee- und Graupelschauern bzw. bei schwächeren Schauern kann in tiefen Lagen auch Regen fallen (fehlende Niederschlagsabkühlung). Am Morgen nahe 0, tagsüber bis +5 Grad.

In der zeitweise klaren Nacht zum Dienstag flaut der Wind vorübergehend ab und bei zeitweiligem Aufklaren sinken die Temperaturen bis -3 Grad in 2 m Höhe und -5 Grad in 5 cm Höhe.

Am Dienstag lassen Wind und Schauertätigkeit nach. Es ist aber ähnlich kalt wie am Vortag.

Anschließend wird es nur zögerlich wärmer, weil sich Warmluft aus dem Südwesten nicht richtig gegen die Kaltluft durchsetzen kann. Stattdessen bringen uns Tiefausläufer im Grenzbereich Regenfälle, die am nächsten Donnerstag sogar intensiv ausfallen können (20 mm).

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - wechselhaft, sinkende Temperaturen (Vorabversion)
Do 23.03. 20:40
Hallo!

Am Freitag ist es bis zum späteren Nachmittag regnerisch. Vielleicht blitzt und donnert es auch mal. Anschließend lockert die Wolkendecke auf und es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperaturen liegen bei 13 Grad. Der mäßige und in Böen starke Südwestwind flaut am Abend vorübergehend ab.

In der Nacht zum Samstag kommen Regenschauer und vereinzelte Gewitter auf mit starken Windböen aus Südwest. Tagsüber gibt es am Samstag weitere Schauer und Gewitter, wobei dann sogar stürmische Windböen auftreten. Zwischendurch scheint aber auch mal die Sonne. In der Nacht bei 8, am Tag bei 10 Grad.

Am Sonntag zieht ein Tief mit seinem Kern über Thüringen nach Osten. Bei den einen Wettermodellen ist der ganze Tag verregnet, bei den andren gibt es vor allem nachmittags Wolkenauflockerungen. Der Wind dreht am Nachmittag von Süd auf West und ist dann in Böen vorübergehend stark. Die Temperaturen liegen bei 9 Grad. Am späteren Sonntagnachmittag gibt es in höheren Luftschichten eine deutliche Abkühlung und damit einhergehend eine vorübergehende Labilisierung. Einige Wettermodelle reagieren darauf und zeigen Gewitter und stürmische Windböen.

Am Montag fließen mit in Böen starken Nordwestwinden feuchtkalte Meeresluftmassen zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit zahlreichen Schnee- und Graupelschauern bzw. bei schwächeren Schauern kann in tiefen Lagen auch Regen fallen (fehlende Niederschlagsabkühlung). Am Morgen nahe 0, tagsüber bis +5 Grad.

In der zeitweise klaren Nacht zum Dienstag flaut der Wind vorübergehend ab und bei zeitweiligem Aufklaren sinken die Temperaturen bis -3 Grad in 2 m Höhe und -5 Grad in 5 cm Höhe.

Am Dienstag lassen Wind und Schauertätigkeit nach. Es ist aber ähnlich kalt wie am Vortag.

Anschließend wird es nur zögerlich wärmer, weil sich aus Südwesten nicht richtig gegen die Kaltluft durchsetzen kann. Stattdessen bringen uns Tiefausläufer im Grenzbereich Regenfälle, die am nächsten Donnerstag sogar intensiv ausfallen könnten (20 mm).

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - wechselhaft, zu Beginn der nächsten Woche vorübergehend kalt mit Schneeschauern
Mi 22.03. 22:03
Hallo!

Am Donnerstag und Freitag fließen mit einer kräftigen Südwestströmung milde Luftmassen zu uns. Es ist überwiegend stark bewölkt mit gelegentlichem Regen. Am Tag bei 14, nachts bei 11 Grad. Der Südwestwind ist jeweils tagsüber frisch und in Böen in tiefen Lagen stark und in höheren Lagen stürmisch.

Am Samstag überquert uns ein Gebiet höhenkalter Luft, d.h. der Temperaturrückgang ist vor allem in höheren Luftschichten ausgeprägt. Dadurch wird die Schichtung der Atmosphäre labil und es bilden sich verbreitet Schauer und Gewitter, in deren Nähe Sturmböen aus West auftreten. Zwischendurch schaut auch immer wieder kurz die Sonne raus. Nach 8 Grad am Morgen werden tagsüber nur maximal 12 Grad erreicht.

Am Sonntag zieht ein Tief mit seinem Kern über Thüringen nach Osten. Es hat den Höhepunkt seiner Entwicklung schon überschritten und typisch dafür ist, dass die Luftdruckgegensätze in der Nähe des Kerns schwächer werden. Dadurch lässt der Westwind gegenüber dem Vortag nach und es gibt nur noch starke Böen. Am Nachmittag fällt verbreitet Regen, ansonsten ist es wechselnd bewölkt mit Schauern. Bis maximal 10 Grad.

Am Montag und Dienstag strömt mit in Böen starken Nordwestwinden Kaltluft zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit zahlreichen Regen-, Schnee- und Graupelschauern. Am Montag sind auch Gewitter dabei. Tagsüber bis +5 Grad, nachts nahe 0 Grad.

Im weiteren Verlauf der nächsten Woche kommt dann wieder wärmere Luft vom Atlantik zu uns. Diese gleitet anfangs in der Höhe auf die Kaltluft auf (länger anhaltender Regen), bevor dann die Wolken auflockern und die Temperaturen bei Sonnenschein auch in tiefen Luftschichten ansteigen.

In der ersten Hälfte der nächsten Woche treten Nachtfröste auf. Am kältesten wird es in der Nacht zum Dienstag mit Werten bis -4 Grad in ungünstigen Lagen.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - am Mittwoch schön, anschließend immer unfreundlicher
Mi 22.03. 00:20
Hallo!

Eine unerwartet große Aufheiterungszone hat uns am Dienstag 16 Grad Wärme gebracht und der überwiegend sonnige und allgemein trockene Mittwoch legt da mit Höchsttemperaturen von 18 Grad noch nach. Anders als am Vortag lebt dabei aber der Südwestwind in Böen stark auf.

Am Donnerstag und Freitag ist es überwiegend stark bewölkt und gelegentlich regnet es leicht. Am Tag bei 15, nachts bei 10 Grad. Der Südwestwind ist in Böen weiterhin stark.

Am Samstag überquert uns ein Gebiet mit höhenkalter Luft. Die Labilität sorgt für die Bildung zahlreicher Regenschauer und es sind auch einzelne Gewitter möglich. In Schauernähe treten stürmische Böen aus Südwest auf. Maximal werden nur noch 12 Grad erreicht.

Am Sonntag zieht ein von Nordfrankreich kommendes Tief bei uns durch und bringt zeitweilige Regenfälle. Die Höchsttemperatur beträgt erneut 12 Grad. Die Windentwicklung an dem Tag ist noch unsicher.

Hinter dem Tief strömt am Montag und Dienstag mit in Böen starken bis stürmischen Nordwestwinden feuchte Kaltluft zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit zahlreichen Regen-, Schnee- und Graupelschauern. Tagsüber bis maximal 6 Grad.

In der nächsten Woche ist mit Nachtfrösten bis -3 Grad zu rechnen. Die erste Frostnacht dürfte die von Montag auf Dienstag sein.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!