Stefan Ochs Wettermail - So 10.03. 23:27

Wetter - nur am Dienstag ruhiger, ansonsten weiter wechselhaft und windig

Hallo!

Bemerkenswert am Sonntags-Sturm war weniger die Stärke als die Dauer. Acht Stunden lang wurden an der Nürnberger Wetterstation (Flughafen) Sturmböen Beaufort 9 bis 10 registriert.

Mit in Böen stürmischen West- bis Nordwestwinden fließt am Montag Meereskaltluft zu uns. Dabei gibt es zahlreiche Schauer, die bis in tiefe Lagen in Schneeregen oder Schnee übergehen. Ab und zu blitzt und donnert es auch. In den Schauern kühlt es vorübergehend von +5 bis nahe 0 Grad ab. Vor allem in höheren Lagen kann der Schnee zwischendurch auch mal kurzzeitig liegen bleiben.

In der Nacht zum Dienstag gibt es vor allem in der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz noch Schneeschauer. Der Wind lässt nur zögerlich nach. Die Frostgrenze sinkt langsam von 700 auf 400 Meter.

Am Dienstag ziehen hohe und mittelhohe Wolkenfelder durch, die die Sonneneinstrahlung zeitweise stören. Tagsüber bleibt es niederschlagsfrei. Maximal werden 9 Grad erreicht. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Süd.

In der Nacht zum Mittwoch bringt ein Tiefausläufer Regen. Tagsüber gibt es dann am Mittwoch eine rasch wechselnde Bewölkung mit einzelnen Schauern. In der Nacht um 4, am Tag um 8 Grad. Der Südwestwind ist in Böen stürmisch, in exponierten Lagen gibt es sogar Sturmböen Beaufort 9.

Dann folgt ab Donnerstag für mehrere Tage regnerisches und stürmisches Südwestwetter. Dabei liegen die Temperaturen am Tag und in der Nacht bei 10 Grad.

Wetterochs


 



Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz

Bitte beachten Sie beim Einkaufen meine Werbepartner-Links.

Den Einkauf bei Amazon starten Sie direkt hier.

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de