Stefan Ochs Wettermail - Di 02.07. 22:47

Wetter - heiteres Sommerwetter, Trockenheit verschärft sich

Hallo!

Unser Wetter wird bis auf weiteres von einem Keil des Azorenhochs bestimmt. Dabei kann uns von Samstag auf Sonntag von Nordwesten her eine Kaltfront in abgeschwächter Form überqueren.

Es ist heiter bis wolkig und vor allem am Sonntag auch mal stärker bewölkt. Leichte Regenschauer könnten am ehesten am Samstag in der Fränkischen Schweiz auftreten. Ansonsten bleibt es niederschlagsfrei.

Die Höchsttemperaturen steigen von 25 Grad am Mittwoch auf 30 Grad am Samstag. Am Sonntag geht es dann wieder zurück auf 25 Grad.

Der Nordwest- bis Nordwind lebt am Samstag in Böen stark auf. Ansonsten ist er nur schwach.

In den Nächten kühlt es auf 15 bis 10 Grad ab.

Die Wettermodelle erwarten bis Donnerstag nächster Woche insgesamt nur 0 bis 3 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Trockenheit in Wald und Flur wird sich daher weiter verschärfen. Die in den oberen Bodenschichten gespeicherten Regenfälle vom Mai sind in der Hitzewelle komplett verdunstet. Wegen der Dürre im vergangenen Jahr fehlen nun in tieferen Schichten die Reserven.

Der Vollständigkeit halber: Nürnberg hat den Juni-Rekord für die höchste Durchschnittstemperatur von 2003 in diesem Jahr eingestellt. Auch Ebrach, Markt Erlbach und Pommelsbrunn kamen exakt auf denselben Wert wie 2003. Die anderen Stationen lagen mehr oder weniger deutlich darunter.

Wetterochs


 



Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz

Bitte beachten Sie beim Einkaufen meine Werbepartner-Links.

Den Einkauf bei Amazon starten Sie direkt hier.

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de