Stefan Ochs Wettermail - So 02.02. 20:23

Wetter - erst Regen, am Dienstag Schauer, dann Hochdruckwetter, weiterhin nicht winterlich

Hallo!

Das Montags-Randtief zieht auf einer südlicheren Bahn als gestern noch erwartet. Daher wird es bei uns bis Dienstagmorgen zwar zeitweise regnen, aber nicht extrem (nur 10-30 mm). Die intensivsten Niederschläge werden im Schwarzwald und in Südbayern fallen (100 mm).

Die Regenfälle klingen bei uns am Dienstagmorgen ab. Gleichzeitig gehen die Temperaturen von 10 auf 5 Grad zurück. Es folgt der Übergang zu einer wechselnden Bewölkung mit Schauern. Dabei liegt die Schneefallgrenze bei 350 Metern, also angesichts der Temperaturen recht niedrig, was auf die geringe Luftfeuchtigkeit zurückzuführen ist (Taupunkte um 0 Grad).

Der zeitweise mäßige und in Böen starke Wind dreht am Dienstag von Südwest auf Nordwest.

Am Mittwoch fließen am Ostrand eines Hochs mit Kern über Bretagne mäßig kalte Meeresluftmassen zu uns. Es ist wechselnd bis stark bewölkt und gelegentlich fällt etwas Schneeregen. Maximal werden 5 Grad erreicht. Der anfangs in Böen noch starke Nordwestwind flaut im Laufe des Tages ab.

Von Donnerstag bis Samstag herrscht Hochdruckeinfluss. Vielleicht zeigen sich tiefe Wolken, vielleicht ist es aber auch sonnig. Ohne Wolken am Tag 5 bis 10 und nachts bis -4 Grad. Mit Wolken zwischen 5 und 0 Grad. Niederschläge fallen nicht. Der Wind ist sehr schwach.

Am nächsten Sonntag liegt ein gewaltiges Orkantief mit Kern bei Island. Dieses führt dann im breiten Strom milde Atlantikluft nach Nord- und Mitteleuropa.

Wetterochs


 



Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz

Bitte beachten Sie beim Einkaufen meine Werbepartner-Links.

Den Einkauf bei Amazon starten Sie direkt hier.

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de