Stefan Ochs Wettermail - Mo 11.05. 21:21

Wetter - allmählich wieder wärmer

Hallo!

Am Montag sind 15-30 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Schnee gab es keinen, aber der Kälteeinbruch war ja so auch schon beeindruckend (um 19 Uhr nur noch 4 Grad).

In dieser Nacht zum Dienstag klart es auf und die Temperaturen sinken auf 0 bis -2, in Bodennähe sogar bis -4 Grad.

Morgen am Dienstag ist es heiter bis wolkig und trocken. Nach dem frostigen Start kommt die Tageserwärmung trotz des Sonnenscheins nur mühsam in Gang. Maximal werden nur 12-13 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus Nord.

Von Mittwoch bis Freitag macht sich bei uns eine stationär über dem Alpenraum liegende Luftmassengrenze (in Bayern kühl, in Italien warm) bemerkbar. D.h. es ist wechselnd bewölkt. Zwischenaufheiterungen gibt es eher im Norden (Bamberg). Gelegentlicher Regen fällt eher im Süden. Der Nordostwind nimmt langsam zu. Am Mittwoch gibt es mäßige, ab Donnerstag frische und am Freitag sogar starke Böen. Die Tageshöchsttemperaturen machen bei dieser Konstellation keine großen Sprünge, sie verharren bei 14 Grad. In der Nacht zum Mittwoch kann noch einmal geringer Frost auftreten, danach sollten Wind und Wolken die Temperaturen überall im positiven Bereich halten.

Am Samstag und Sonntag ist es freundlich mit viel Sonnenschein. Es bleibt niederschlagsfrei. Mit schwachen Nordwestwinden kommen aber immer noch leicht unterkühlte Luftmassen zu uns, so dass wir mit maximal 18-19 Grad zufrieden sein müssen. Nachts kühlt es unter klarem Himmel wieder etwas stärker ab und in ungünstigen Lagen kann geringer Bodenfrost auftreten.

Wetterochs


 



Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de