Stefan Ochs Wettermail - Fr 24.07. 16:01

Wetter - am Sonntag Regen und Gewitter, ansonsten überwiegend trocken

Hallo!

Auch morgen am Samstag ist es heiter bis wolkig bei einer nur geringen Schauerneigung. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 27 Grad. Der schwache Wind weht aus West.

Am Sonntag bestimmt ein Tief mit Kern über der Nordsee unser Wetter. Zwischen 5 und 13 Uhr zieht von Westen her ein Regengebiet durch. Nachfolgend ist es wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern oder Gewittern. Maximal werden 25-26 Grad erreicht. Ab Mittag weht ein gelegentlich mäßiger und in Böen auch starker Westwind.

Am Montag ist es heiter bis wolkig, trocken und 27-28 Grad warm. Der schwache Wind dreht auf Südwest bis Süd.

In der Nacht zum Dienstag erreicht uns eine heiße Luftmasse. Mangels Sonnenschein merken wir davon aber zunächst nichts. Bleibt uns diese Luftmasse am Dienstag tagsüber noch erhalten, werden 34 Grad erreicht. Möglicherweise zieht aber schon am Dienstagmorgen eine Kaltfront durch und dann kommen wir wieder auf die üblichen 27 Grad.

Wenn überhaupt, dann ist diese Hitze sowieso nur eine Eintagsfliege. Ab Mittwoch liegen die Höchsttemperaturen nach allen vorliegenden Prognosen wieder bei 27 Grad.

In den Nächten kühlt es auf 16 bis 12 Grad ab.

Auf den Vorhersagekarten des Deutschen Wetterdienstes wird das Regengebiet am Sonntagmorgen mit einer Kaltfront in Verbindung gebracht. Tatsächlich liegt aber die Frostgrenze bei uns am Sonntag ganztägig auf 3300 m Höhe und auch ansonsten gibt es eigentlich keine Anzeichen für einen Luftmassenwechsel. Die Wettermodelle zeigen starke Hebungsvorgänge und eine ziemlich hohe Labilität. Es ist also die Frage, ob hier nicht eher eine Konvergenzzone (also ohne Luftmassenwechsel) als eine Kaltfront vorliegt. Auf den britischen Vorhersagekarten ist die Kaltfront des Tiefs am Sonntagmorgen am Rhein eingezeichnet und löst sich anschließend auf, bevor sie uns erreicht.

Den dürstenden Pflanzen ist es natürlich egal, ob der Regen am Sonntag von einer echten Kaltfront stammt oder nicht. Da sind nur die Mengen interessant und deren Vorhersage ist offensichtlich schwierig. Die Prognosen liegen zwischen 1 und 20 Litern pro Quadratmeter mit einem Medianwert von 5 Litern.

Wetterochs


 



Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de