Stefan Ochs Wettermail - Mi 17.02. 20:40

Wetter - sehr mild, oft mit Sonne, ab und zu aber auch bewölkt oder neblig

Hallo!

Und ruckzuck war sie wieder weg, unsere Schneedecke. Der Boden war eben nicht gefroren und in dem Fall setzt das Abtauen bei positiven Lufttemperaturen von oben und von unten ein. Aber alles Schnee von gestern! Bis mindestens Ende des Monats werden mildeste Luftmassen vom mittleren Nordatlantik zu uns geführt. Dabei überwiegt der Hochdruckeinfluss, so dass nur geringe Regenmengen erwartet werden. Dabei bräuchten wir durchaus noch mehr Regen, denn die Niederschlagsmengen in diesem Winter waren nur durchschnittlich. Nun ist zwar die Hälfte der Grundwasserpegel in den normalen Bereich gestiegen, aber es ist zu befürchten, dass dies ebenso wenig nachhaltig sein wird wie der Anstieg Ende Februar letzten Jahres.

Es ist mindestens bis Ende nächster Woche wechselnd bewölkt mit ab Sonntag vermehrten Aufheiterungen. Am Freitagmorgen fällt ein bisschen Regen. Ansonsten dürfte es trocken bleiben. Der schwache Wind weht meist aus südlichen Richtungen.

Die meisten Wettermodelle erwarten einen Anstieg der Höchsttemperaturen von 10 Grad auf 14 bis 18 Grad ab Sonntag. Man sollte hier aber den Tag nicht vor dem Abend loben. Die Sonne steht immer noch recht tief und so bilden sich nachts einzelne Nebelfelder, die sich vor allem am Montag auch tagsüber zäh halten könnten. Und bei trübem Wetter wird es nicht wärmer als 8 Grad.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen im gesamten Zeitraum bei rund 0 Grad.

Wetterochs


 



Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wettermail RSS-Feed:
https://www.wettermail.de/wetter/current/wettermail.rss

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de