Stefan Ochs Wettermail - Di 23.02. 00:16

Wetter - bis Donnerstag zwar praktisch keine Wolken, aber ziemlich diesig

Hallo!

Ein starkes Hoch bestimmt bis einschließlich Donnerstag unser Wetter. Der in der Atmosphäre reichlich vorhandene Saharastaub verschwindet unter diesen Umständen nur zögerlich, denn er wird mangels Niederschlägen nicht ausgewaschen und von den schwachen Winden (bodennah Südost, ansonsten West) auch nicht weggeweht. Nach der wahrscheinlich zügigen Auflösung örtlicher Frühnebelfelder scheint die Sonne vom praktisch wolkenlosen Himmel. Mit den absinkenden Luftbewegungen im Hoch verlagert sich der Saharastaub von den höheren in tiefere Luftschichten bzw. unterhalb einer Inversion in 800 m Höhe sammelt sich auch noch zusätzlich von uns selbst produzierter Staub an. Mit dichten Schleierwolken ist daher zwar nicht mehr zu rechnen, aber es bleibt doch ziemlich diesig. Es werden Höchsttemperaturen von 16 bis 18 Grad erreicht.

Am Freitag überquert uns eine Kaltfront. Es ziehen Wolkenfelder mit einzelnen Regenschauern durch. Der Nordwestwind frischt ein bisschen auf und es werden nur noch 13 Grad erreicht.

Hinter der Front baut sich rasch ein neues Hoch auf, dessen Zentrum aber voraussichtlich nicht bei uns, sondern über Benelux liegen wird. Daher verbleiben wir in einer schwachen Nordwestströmung, mit der bodennah feuchte Nordseeluft herangeführt wird, die unterhalb einer Inversion in rund 2000 m Höhe gefangen ist. Das könnte am Samstag und Sonntag durch tiefe Wolken eine ziemlich trübe Angelegenheit werden (Nordseestratus). Die Höchsttemperaturen liegen bei 6 Grad.

In den Nächten kühlt es im gesamten Zeitraum auf Temperaturen nahe 0 Grad ab.

Wetterochs


 



Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wettermail RSS-Feed:
https://www.wettermail.de/wetter/current/wettermail.rss

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de